Foto: https://lieblingsmomente.julia-poker.de.
Foto: https://lieblingsmomente.julia-poker.de.

ein Trauredner ist kein luxusgut.

 

Fast traditionell geben freie Trauredner gerne - und öffentlich - Infos über die entstehenden Kosten. Ich muss allerdings gleichzeitig sagen, dass sich die Kosten einer freien Trauung für das Brautpaar nicht unbedingt pauschal festlegen lassen, denn es kommt immer auch darauf an, was der Trauredner "sonst noch leistet". Ich möchte Euch hier jedoch einen Anhaltspunkt liefern, in welcher Höhe sich mein Honorar für Eure freie Trauung beläuft.

 

Für die Traurede solltet Ihr bei mir ein Budget von rd. 610 Euro/brutto einrechnen. Dieser Preis ist abhängig vom Ort der Trauung (Kosten für die Anfahrt), von den gewünschten Leistungen und auch von der Nachfrage nach dem Termin. Kurzfristige Termine können ggf. etwas kostenintensiver werden. Bitte vergleicht diesen Betrag gerne mit anderen Trauredner; ich habe einfach viel zu viel Freude an der freien Trauung selber.

 

Meine Leistung beinhaltet die Vor- bzw. Beratungsgespräche, die gemeinsame Entwicklung der Zeremonie, das verfassen und formulieren der Traurede sowie die Gestaltung und Leitung der eigentlichen Trauung. Natürlich zählt dazu auch die Kommunikation per Post, E-Mail oder Telefon - so oft und so lange, bis wirklich alle Fragen geklärt sind!

 

Ich biete Euch dafür eine vollkommen individuell gestaltete Hochzeitszeremonie, viel Erfahrung und sehr viele Ideen.

 
Eine freie Trauung ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Jede Rede, jede Zeremonie ist einzigartig. Deshalb kann der Redner, wenn er die Tätigkeit liebt, keine fertigen Textbausteine verwenden. Dieses braucht Zeit, oft viel Zeit. Freie Trauredner sind selbstständig, sie sind also Unternehmer. Das bedeutet, dass sie ein Büro unterhalten, Werbung machen, bloggen und am Ende natürlich auch (eine Menge) Steuern bezahlen müssen. Diese ganzen Kosten finden sich im Preis wieder. Ein freier Trauredner braucht Equipment, ein Auto um an den Ort der Trauung zu kommen, es entstehen Reisekosten, ggf. Kosten für Übernachtung usw. Und dann ist da ja noch die Zeit, die ich dafür brauche, Informationen von Euch zu sammeln, Vorgespräche zu führen und Eure Rede zu entwerfen.

 

Für eine freie Trauung entsteht für mich ein Zeitaufwand von ca. 15 bis 20 Stunden. Wenn Ihr einmal den Stundenlohn eines Elektrikers, Maurers oder Zimmermanns dagegen rechnet, dann werdet Ihr bestätigen, dass ein freier Trauredner in der Tat kein Luxusgut ist.

 

Natürlich bin ich daneben auch gerne behilflich, die passende Location zu finden, eine Sängerin zu buchen oder auch einen guten Hochzeitsfotografen zu engagieren. Auch habe ich gute Kontakte zu Event-Planern, die die gesamte Trauung für Euch organisieren und vorbereiten. Bitte sprecht mich gerne auch dazu an.
 

Foto: https://lieblingsmomente.julia-poker.de.
Foto: https://lieblingsmomente.julia-poker.de.

 

 

 

Zusätzliche Option

Da es sich bei Trauungen im Freien oder bei größerer Gästeanzahl immer anbietet, die Stimme mit einem Mikrofon zu verstärken, kann ich Boxen und Mikrofon selber mitbringen. Die Kosten dafür würden 30 Euro/brutto betragen. 
Ich habe zwei Bose L1 Compact-Systeme, die ich parallel schalten kann, mit einem Headset für mich und zusätzlich einem Funkmikro für alle, die sonst etwas sagen wollen/sollen. Die Beschallung ist also gar kein Problem. In der Regel ist aber eine der beiden Boxen dicke ausreichend. Über die Anlage kann mit einem "Klinkenstecker" auch Musik abgespielt werden.